Rezepte aus der Winzerküche


Auswahl:
Vorspeisen und Suppen   Fleischgerichte   Fischgerichte
  Desserts   Kuchen und Gebäck   Getränke    Sonstiges


Neue Rezepte (November 2011)


Gazpacho aus dem Glas mit Fischspieß
für 4 - 6 Personen
1 Salatgurke
1/2 Bund Dill, Borretsch, Petersilie
½ l Brühe
300 g Joghurt
Alles miteinander pürieren und in Gläser servieren, mit Borretschblüten dekorieren und mit einem Fisch- oder Garnelenspieß als Beilage servieren.

Kohlrabicaparccio
1 Kohlrabi
3 El Kürbiskernöl
1 El Currypulver
2 El gehacktes Currykraut
50 ml Gemüsebrühe
Salz Pfeffer aus der Mühle
Kohlrabi schälen und im Ganzen bissfest garen, in Scheiben schneiden
Aus den restlichen Zutaten eine Vinaigrette bereiten und über die in dünne Scheiben geschnittenen Kohlrabi gießen mit Salz und Pfeffer würzen

Kokos-Curry-Creme-Suppe
2 El Butter
2 El guten Curry
1 El Kichererbsenmehl
1 in Streifen geraspelte Karotte
1 l gute Hühnerbrühe
3 El rote Linsen kurz gegart
1 roter Apfel
2 El aromatischer Weißwein
Curry, Kichererbsenmehl und Karottenstreifen in Butter anrösten, mit der Brühe und der Kokosmilch ablöschen.
10 Minuten aufkochen und dann mit dem Mixstab aufschäumen.
Apfelspalten in Butter und braunem Zucker kurz angeschwitzt mit Wein ablöschen
Mit roten Linsen und Apfelspalten servieren.
Schmeckt einfach köstlich mit einem Glas feinherben Viognier aus Rheinhessen.

Muskatelleräpfel
4 große säuerliche Äpfel
2 El Zucker
¼ l Muskateller Secco oder Wein
100g Löffelbiskuit oder Butterspekulatius
½ l Milch
1P. Vanillepuddingpulver
2 El Zucker
1 Becher süße Sahne
1 Tonkabohne
3 El braune Zucker
Die Äpfel schälen in Spalten schneiden und mit dem Wein und dem Zucker bissfest dünsten. In die abgekühlten Äpfel das Gebäck bröseln.
Aus der Milch, dem Puddingpulver und dem Zucker einen Pudding kochen.
Unter den erkalteten Pudding die geschlagene Sahne ziehen.
Die Äpfel in flache Schälchen füllen, die Creme darüber verteilen.
Den Zucker mit der geriebenen Tonkabohne vermischen und über die Schälchen streuen und mit dem Gasbrenner kurz überkrusten.

Vorspeisen und Suppen


Feine Käsesuppe Bavaria
200g Karotten
200g Kartoffeln
4 Stängel Staudensellerie
20g Butter
¾ gute Fleisch oder Gemüsebrühe
75 g Blauschimmelkäse
100 g Süße Sahne
Salz, Pfeffer, Muskat
1 Kästchen Kresse
Die vorbereiteten Karotten, Kartoffel und den Staudensellerie in kleine Stücke schneiden und in Butter andünsten, mit der Brühe auffüllen und ca. 20 Minuten kochen. Käse und Sahne zugeben und pürieren. Mit den Gewürzen abschmecken und mit der Kresse bestreut servieren.

Grünkernsuppe mit Staudensellerie
½ Staudensellerie
1 kleine Stange Lauch
1 Karotte
2 El Butter
100 g Grünkernmehl oder Grünkernschrot
1 Tl Curry
1- 1 ½ l Gemüse- oder Fleischbrühe
125 ml süße Sahne
Salz, Pfeffer, Muskat
2 Stängel Staudensellerieherz
1 Tl Butter
etwas Schnittlauch
Gemüse waschen und putzen, in der Küchenmaschine grob raspeln oder schneiden.
Gemüsestücke in heißer Butter andünsten, Grünkernmehl und Curry zugeben und unter rühren anrösten, mit der Brühe auffüllen und ca. 10 Minuten kochen lassen. Die Suppe mit dem Mixstab fein pürieren mit der Sahne und den Gewürzen abschmecken.
Den Staudensellerie in feine Streifen schneiden in Butter knackig andünsten und zur Suppe geben und mit Schnittlauchröllchen betreut servieren.

Kürbissuppe mit Ingwer
500 g Kürbissfleisch
( Muskat oder Butter Nut)
1 kleine Zwiebel in Würfel
1 mittelgroße Kartoffel
in kleine Stücke
1 walnussgroßes
Stück Ingwer
1 El Butter
400 ml Kokosmilch ( Dose)
1 El Curry und 1 El Ketchup
oder 2 El rote Currypaste
400 ml Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer frisch gemahlen
2 El Kürbiskerne
1 El Öl
Das gewürfelte Kürbisfleisch, die Zwiebel, die Kartoffel in Butter 5 Minuten andünsten.
1 El vom Kokosrahm beiseite stellen und den Rest mit den Gewürzen, dem fein geschnittenen Ingwer und der Gemüsebrühe ca. 20 Minuten kochen.
Die Kürbiskerne in Öl rösten, beiseitestellen um die Suppe damit zu servieren.
Für die Suppe alles fein pürieren, in Suppenteller oder Suppentassen füllen mit Kokosrahm und Kürbiskernen garniert servieren.

Indische Currysuppe
1 Zwiebel in Würfel
1 Knoblauchzehe zerdrückt,
250 g Hähnchenbrustfilet in Würfeln
50 g Butterschmalz
Salz
Cayennepfeffer
Ingwerpulver
1 TL Curry
100 ml süße Sahne
600 ml Hühnerfond oder Kalbsfond
100 ml Weißwein
100 g rote Linsen
gerösteter Sesam
und Schnittlauch zum betreuen
Zwiebel, Knoblauch, Hähnchenbrust in Butterschmalz anbraten die Gewürze zugeben und kurz mit andünsten.
Mit Brühe und Sahne ablöschen, die Linsen zufügen und ca. 15 Minuten köcheln.
Evtl. nachwürzen und mit Mehl binden.
Mit Sesam und Schnittlauch betreut servieren.

Zucchini-Grünkern-Cremesuppe mit Walnüssen
500g Zucchini
2 Karotten
½ Stange Lauch
30g Butter
100g Grünkerngrieß (Schrot)
1 Liter Fleischbrühe
1 Becher Creme fraiche
Salz, Pfeffer, Muskat
60g gehackte Walnüsse
Zucchini waschen und in kleine Würfel schneiden, Karotten putzen und ebenfalls in Würfel zerteilen, den Lauch nach dem Waschen in Ringe schneiden. Das Gemüse in der Butter andünsten, den Grünkerngrieß zugeben und mit Fleischbrühe ablöschen und 20 Minuten kochen lassen. Danach die Suppe mit dem Schnellmixstab pürieren, evt. noch etwas Brühe nachgießen.
Creme fraiche unterrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Zum Schluss die gehackten Walnüsse zugeben.
Zur Garnitur mit gehackter Petersilie bestreuen

Salat mit Garnelen und Avocado und Blutorangen-Mayonnaise
Mayonnaise:
1 Ei
abgeriebene Orangenschale
2 TL Senf
100 ml Öl
Chiligewürz
100 g Naturjoghurt
Salz
Pfeffer
1 TL grob gehackter rosa Pfeffer
1 Packung Chili-Kartoffelchips
1 kleiner Eisbergsalat
1 Radicchio
1 Frisee oder Römersalat
Salat putzen und in kleine Stücke schneiden.
Pro Peron ca. 5 Garnelen TK. vorgegart in Salzwasser mit Zitrone ca. 2 Minuten abkochen.
1 Avocado in Spalten und von 3-4 Blutorangen die Filets auslösen
Den Blattsalat mischen und auf Tellern anrichten.
Die Garnelen, die Avocadospalten und die Orangenfilets darüber verteilen, mit der Mayonnaise begießen und mit Chilikartoffelchips bestreuen (den Rest der Chips als Beigabe reichen).

Herbstlicher Ochsenbrustsalat
600 g gekochte Ochsenbrust
2 Birnen
4 Scheiben Ananas
1 kleine rote Zwiebel
Salz, Pfeffer,
2 EL Weißweinessig
4 EL Walnussöl
100g Schmand
50g süße Sahne
1 Weinbrand
1 EL Sherry
1 Prise Zimt
1 EL. Preiselbeeren
Die gekochte Ochsenbrust in mundgerechte Streifen schneiden, die Birnen waschen, schälen und würfeln, Ananas ebenfalls in kleine Stücke schneiden und die Zwiebeln in feine Würfel zerkleinern. Alles miteinander vermischen und mit Salz, Pfeffer, Essig und öl ca. 24 Stunden marinieren.
Schmand und süße Sahne schaumig schlagen, Weinbrand, Sherry, Zimt und Preiselbeeren unterrühren.
Den Fleischsalat abschmecken und auf mit Petersilie bestreuten Tellern portionsweise anrichten.
Jeweils 1 EL vom Schmanddressing darüber geben.
Mit Nussbrot als Vorspeise servieren.

Rheinhessisches Kastaniensüppchen
1/2 Stange Lauch,
1/8 Stück vom Sellerie,
500 g Kastanien/Maronen
gegart und geschält
(aus der Vakuumpackung)
1 EL Butter,
1 Liter gute Fleischbrühe,
1 Becher Creme fraiche,
1 Brühwürfel,
1 Prise Zimt, Salz, Pfeffer
Lauch in feine Ringe und Sellerie in kleine Würfel schneiden, in der Butter andünsten, Kastanien zugeben. Brühe, Creme fraiche und Gewürze zugeben und ca. 15 Minuten kochen lassen. Danach mit dem Mixstab pürieren und abschmecken. Mit etwas Kresse und gehackten Kastanien garniert in Suppentassen oder Suppentellern servieren.

Wir empfehlen dazu Nr. 13B Rivaner trocken.
Guten Appetit!

Muscheln Luici
für 4 Personen als
Vorspeise oder zum Abendbrot
2 kg Miesmuscheln,
1 EL Olivenöl,
2 Knoblauchzwiebeln,
1 kleine Stange Lauch,
Sellerieblätter,
2 TL Salz,
3 Lorbeerblöätter,
1/4 l Weißwein
(Riesling oder Weißburgunder)

Sauce:
2 EL. Olivenöl,
1 Zwiebel,
2 Knoblauchzwiebeln,
1 kleine Stange Lauch,
1 Paket passierte Tomaten,
1 Dose Tomatenwürfel,
4 EL Weißwein,
Salz, Paprika, Zucker
Pfeffer frisch gemahlen
Thymian und frische Petersilie
Muscheln waschen, Zwiebel, Knoblauch, Lauch und Sellerieblätter zerkleinern und im Öl andünsten, die Muscheln zugeben und mit Wasser auffüllen damit sie bedeckt sind, Wein und Gewürze zufügen und ca. 10 Minuten kochen lassen. Für die Sauce die Zwiebeln und die Knoblauchzehen würfeln, Lauch in Ringe schneiden und andünsten mit den Tomaten ablöschen etwas kochen lassen und mit den Gewürzen kräftig abschmecken. Die Muscheln aus dem Sud nehmen und in der Sauce wenden mit viel Baguette servieren.

Dazu passt unser Nr. 2 C Cabernet Dorsa
oder Nr. 5A Vinum Nobile

Überbackene Brote
50 g Butter,
2 Eier,
100 g Schinken,
1 Zwiebel,
1 Knoblauchzehe,
200 g geriebener Emmentaler
(oder andere Hartkäserest),
125 g Schmand oder Quark
3 EL gehackte Petersilie,
Salz, Pfeffer, Paprika
Butter, Eier, Schmand und Käse verrühren und den gewürfelten Schinken, Petersilie und die Gewürze untermischen .
Die Masse auf vorgetoastete Toastbrotscheiben streichen und bei 180°C ca. 10 Minuten überbacken.
Statt dem Schinken und der Zwiebel lässt sich das Rezept auch mit Lachsstreifen oder Krabben und Schnittlauch abwandeln.

Lachs-Kohlrabi-Quiche
Teig:
250 g Weizenvollkornmehl
125 g Butter
1 Ei
1 Prise Salz
Belag:
200g gewürfelte, bissfest gegarten Kohlrabi
200g Räucherlachs
100 g Krebsfleisch oder Krabben
4 Eier
200g Creme fraiche
6 El süße Sahne
1 Bund Dill
Salz, Pfeffer,
Gewürzsalz Lemon-Dill
Aus den Zutaten für den Teig einen Knetteig bereiten und diesen mindestens 1 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen. Teig danach in einer Springform 28 Ø cm ausrollen und einen Rand hochziehen.
Die Kohlrabi, den in Streifen geschnitten Lachs und das Krebsfleisch gleichmäßig darauf verteilen.
Die übrigen Zutaten vermixen und über den Belag gießen.
Bei 180-200°C ca. 35- 40 Minuten backen
Diese leckere Quiche passt als Vorspeise oder zum Sektempfang.

Zurück zur Auswahl

Fischgerichte


Rillettes vom Räucherlachs
200g Räucherlachs
2 EL Creme fraiche
1 EL Sahne oder Milch
1 Tomate, die Kerne entfernen
2 TL Schnitlauchröllchen
Salz, Pfeffer, Zitronensaft
100g Lachs im Mixer pürieren, mit Creme fraiche, Sahne, den Schnittlauchröllchen und den Gewürzen verrühren.100g Lachs in feine Würfel schneiden und mit den Tomatenwürfel unterheben. 2 Stunden kühl stellen. Sollte das Rillete richtig stichfest werden, kann 1-2 Blatt Gelatine nach Anweisung untergezogen werden. Räucherlachsrilletes mit dem Löffel abstechen und zu frischem Salat oder auf Canapees servieren.

Welsfiletragout mit Erdnussbutter
700g Welsfilet,
80g Pinienkerne,
2 EL Walnussöl,
1 kleine Stange Lauch,
125ml Wasser
2 Becher Creme fraiche,
2 EL Erdnussbutter
1 TL Gemüsebrühepaste,
2 EL Weißwein,
Salz Pfeffer, etwas roten Pfeffer
Das Fischfilet waschen und in mundgerechte Stücke schneiden.
Die Pinienkerne in der Pfanne rösten. Walnussöl erhitzen, die darin Welsstücke anbraten, den in Ringe geschnitten Lauch dazu geben und mit dünsten. Mit Wasser ablöschen und Bratfond lösen, Creme fraiche, Wein ,Gewürze und die Erdnussbutter darüber verteilen und ca. 10 Minuten schmoren lassen. Mit Reis und Feinem Kohlrabigemüse servieren.
Wir servieren hierzu Nr. 13A Weißburgunder Classic oder für die, die es opulenter mögen:
Nr. 17A Angelus Campus trocken
Zurück zur Auswahl

Fleischgerichte


Hähnchenkeule mit Weinzwiebeln
4-6 Hähnchenbeine
4 El Öl
etwas gemahlenen Koriander und Anis
Pfeffer, Salz
4 mittelgroße Zwiebeln
1/4 l Weißwein
(Nr.S88 Scheurebe Renaissance)
1 Becher süße Sahne
2 Lorbeerblätter
1 El Mehl
Hähnchenbeine von beiden Seiten anbraten, würzen in eine backofenfeste Form legen.
Zwiebeln schälen und in Achtel schneiden, diese kurz anbraten mit Wein und Sahne ablöschen, Lorbeerblatt zufügen und alles miteinander ca. 10 Minuten köcheln lassen. Die Sauce mit dem Mehl binden und über die Hähnchenschlegel gießen. Mit Alufolie abdecken und bei 160°C ca. 45- 60 Minuten im Backofen garen. Kann gut schon ein Tag vorher vorbereitet werden!
Am besten schmecken hierzu leckere Bandnudeln

Rinderbraten "Weingut Engel"
Dieses Rezept ist für die Verköstigung einer großen Gesellschaft, da ein großes Bratenstück (mindestens 3 kg) nach dieser Methode besonders gut gelingt. Es macht sehr wenig Arbeit und kommt bei großen Festen immer gut an. Man rechnet pro Person ca. 300g Fleisch Rinderbraten aus dem dicken Bug
Grobes Salz, Pfefferkörner, Muskatnuss
2 Karotten
1 Stange Lauch
1 Stück Sellerie oder Staudensellerie
1 große Zwiebel
Salz und Pfeffer in einem Mörser miteinander verstoßen, Muskat reiben.
Das Bratenstück mit den Gewürzen ringsum kräftig würzen. Das Wurzelgemüse putzen und in grob geschnittenen Stücken auf die Fettpfanne vom Backofen legen. Den Braten drauflegen und alles gut mit Alufolie verschließen, kann schon einen Tag vorher soweit vorbereitet werden und im Kühlschrank schon etwas durchziehen Den so vorbereiteten Braten in den auf 250°C vorgeheizten Backofen schieben. Diese hohe Brattemperatur nach ca. 45-60 Minuten auf 100°C (wichtig) reduzieren und ca. 5 Stunden(größere Fleischstücke einfach längere Zeit) weiter garen. Aus der entstandenen Bratenflüssigkeit nach dem Garen eine leckere Sauce bereiten. Dazu schmecken die Burgunder-Zwiebel-Äpfel besonders gut!

Lammragout auf Couscous
1 kg Lammfleisch
aus Schulter oder Keule
in Würfel geschnitten,
5 Gewürznelken
1 TL Kardamon
1 TL Piment
½ TL Muskatnuß
1 Messerspitze Zimt
1 Messerspitze Safran
3 EL Olivenöl
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
Salz
schwarzer Pfeffer
150 g gehackte
geröstete Mandeln
70 g Rosinen
125 g gewürfelte Aprikosen
1 EL Honig
Gewürze mischen und ca. 1 Minute im Öl andünsten, das Fleisch zugeben und kräftig anbraten.
Zwiebeln und Knoblauch zugeben und kurz mitschmoren.
Mit ¼ Liter Fleischbrühe ablöschen und mit Salz und Pfeffer würzen.
15 Minuten schmoren lassen.
Mandeln Honig, Rosinen und Aprikosen und in einer Kasserolle ca. 1,5 Std. bei 150 ° C im Backofen abgedeckt schmoren.
500 g Couscous nach Anweisung garen und mit geschmolzener Butter servieren.

Schweinrücken mit Lauch - Kürbis - Gemüse
1 kg Schweinerücken
20g Gewürzmischung
"Cafe de Paris"
Curcuma, Meersalz, Majoran
Zwiebeln, Rosmarin,
Thymian, Fenchel, Estagon
Zucker

750g Kürbisfleisch
(Muskato oder Hokkaido)
500g Lauch
Salz, Muskat und Pfeffer
1 Becher süße Sahne
1 EL Mehl
100 g geriebener Käse
Den Schweinerücken mit der Gewürzmischung gut einreiben (eine Mischung aus getrockneten Salatkräutern), und über Nacht marinieren.
Am nächsten Tag anbraten. Das Gemüse in Würfel und 2 cm breite Streifen schneiden und andünsten.
Mit den Gewürzen evtl. auch von der Gewürzmischung kräftig würzen.
Fleisch in 2 cm dicke Scheiben schneiden, Gemüse in eine feuerfeste Form füllen und die Fleischscheiben obendrauf legen.
Sahne und Mehl verrühren und über das Fleisch gießen und mit Käse bestreuen.
Bei 180°C ca. 1 Std. garen

Rheinhessische Backeskartoffeln
2,00 kg Kartoffeln
200g Dörrfleisch
(geräuchertes Bauchfleisch)
1 kg Schweinekamm
5 große Zwiebeln
Salz, Pfeffer, Muskat
Lorbeerblatt
1 Prise Zimt
2 Becher saure Sahne
½ l Weißwein trocken
Kartoffeln schälen, waschen und in pommes-frites-große Stücke schneiden.
Dörrfleisch in feine Würfel schneiden, Kammfleisch in mundgerechte Stücke zerkleinern, Zwiebeln ebenfalls schälen und in Würfeln schneiden.
Die Zutaten in einen großen Eisentopf schichtweise einfüllen und die einzelnen Schichten mit den Gewürzen bestreuen.
Die saure Sahne mit dem Wein verrühren und darüber gießen.
Mit dem Zimt bestäuben.
Den Eintopf ca. 3 Stunden bei 200°C im Backofen garen.

Silvaner-Schinken Nudeln
1 EL Butter
125 roher Schinken in Würfel
1 Zwiebel in Würfel
1 St. Lauch in feine Streifen
½ l Silvaner
1 EL Mehl oder
Traubenkernmehl (nussig im Geschmack)
500g Penne-Nudeln
frisch geriebener Parmesan
Schinken, Lauch und Zwiebeln in Butter andünsten und mit dem Wein ablöschen.
Alles ca. 10 Minuten kochen lassen, damit der Wein etwas einreduziert wird und der Lauch gart.
Danach mit dem Mehl oder dem Traubenkernmehl binden.
Mit Salz, Pfeffer und Muskat kräftig würzen.
Die Nudeln nach Anweisung garen und unter die Sauce heben.
Das Gericht mit frischem Parmesan bestreuen.
Dazu passt ein rheinhessischer Silvaner.
Super schnell, super lecker!

Schweinefilet mit Pfifferlingen
ca. 1 kg Schweinefilet
3 EL Etragonsenf
8 Scheiben westfäl.
Räucherschinken
Salz
Pfeffer aus der Mühle
500g Pfifferlinge
1 Becher Schmand
1 EL Mehl
1 Beutel Waldpilzsuppe
100g geriebener Emmentaler
In das Schweinefilet der Länge nach einen Schlitz machen, innen pfeffern und salzen und mit dem Senf bestreichen. Zusammenklappen und von außen pfeffern, in portionsgroße Stücke schneiden und jeweils mit einer Scheibe Räucherschinken umwickeln. Fleischstücke in eine Auflaufform setzen.
Die Pfifferlinge waschen, eventuell etwas zerkleinern und darüber verteilen. Den Schmand mit dem Mehl und der Waldpilzsuppe verrühren und ebenfalls darüber streichen. Mit dem Emmentaler bestreuen und im Backofen bei 150°C knapp 60 Minuten garen.

Fleischröllchen mit Schinken-Salbei-Füllung
4 dünne Schweineschnitzel,
4 Scheiben Schinkenspeck
4 Scheiben Gouda,
Salbei und Thymian
350 g Tomatenwürfel (Dose)
1 EL Tomatenmark
0,2 l Weißwein (trocken) 100 g Creme fraiche
Salz, Pfeffer,
1/8 l Fleischbrühe
Die Schnitzel mit Schinken, Käse und Kräutern füllen, aufrollen und mit Holzspießchen feststecken. Die Röllchen anbraten und mit Tomatenwürfel, Tomatenmark, Wein und Creme fraiche ablöschen. Bei mittlerer Hitze ca. 60 min. schmoren. Während des Schmorens die reduzierte Flüssigkeit mit Brühe wieder auffüllen.
Eventuell die Sauce etwas binden und mit den Gewürzen und Kräutern abschmecken.
Dazu passt Reis und Salat.

Weinempfehlung:
Nr. 15 Gewürztraminer trocken
Nr 5A Vinum Nobile

Flörsheimer Jägertopf
2 kg Wildfleisch -
Reh, Wildschwein und Hirsch
gemischt in
gulaschgroße Stücke
Würzmischung:
2 TL.Salz,
1 TL Pfeffer,
1 TL Ihymian,
1 TL Rosmarin,
1/2 Muskatnuss gerieben,
1 Messersp. Nelken,
3 Lorbeerblätter,
6 dicke Zwiebeln
in Würfel,
250 g Dörrfleisch
in Würfel,
3 große Stangen Lauch
in Ringe geschnitten,
4 kleine Dosen Pfifferlinge
(ca. 250g Einwaage) oder1 kg frische Pfiff.
4 Becher sÜße Sahne,
1 EL braune Saucepaste
1 Flasche
Spätburgunder Rotwein trocken
Alle vorbereiteten Zutaten abwechselnd in einen Bräter schichten.
Die Sahne, den Wein und die Saucenpaste vermischen und darüber gießen.
Den Topf über ca. 12 Stunden in den Kühlschrank stellen, damit alles gut durchzieht. Den Backofen auf 250°C aufheizen, den Topf hineinstellen und auf 190°C ca. 2 Std. garen. Nach dem Garen nochmals evt. nachwürzen.
Dazu schmecken wunderbar die Rheinhessischen Silvaner Nudel oder hausgemachte Kartoffelklöße.

Unsere Weinempfehlung Nr. 4 Spätburgunder Rotwein trocken
Zurück zur Auswahl

Desserts


Blutorangen-Trifle
1,6 kg Blutorangen
(700g Fruchtfleisch netto)
250 g Gelierzucker
100 g geröstete
Kokosflocken
100 g Baiser
100 g Amaretti
150 g Cantuccini
250 g süße Sahne
250 g Mascarpone
Von dem Blutorangenfruchtfleisch und dem Gelierzucker eine Marmelade kochen und erkalten lassen.
Baiser, Amarreti, Cantuccini grob zerdrücken und mit den Kokosflocken vermischen Mascarpone mit der geschlagenen Sahne vermischen und schichtweise mit den anderen Zutaten in eine flache Form füllen.
Am besten über nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.

Pikant gefüllte Quitten
4 mittelgroße Quitten
½ Zitrone
1 mittelgroße Zwiebel
100g Speckwürfel
1 Tl Öl
½ Tl Zimt, Pfeffer
1 El Butter
1 El Zucker
200g geschälte Kastanien-Maronen
150 g Frischkäse
Salz
1/8 l Weißwein
Die Quitten abreiben, halbieren das Kerngehäuse herausschneiden und die Schnittflächen mit der Zitrone einreiben.
Zwiebel, grob gehackt, in wenig Öl mit den Speckwürfeln glasig dämpfen und mit Zimt und Pfeffer würzen. Butter und Zucker karamellisieren (hellgelb) lassen, die Kastanien hineingeben und glasieren. Die karamellisierten Kastanien zusammen mit dem Doppelrahm- Frischkäse zu einer grobkörnigen Masse zerkleinern. Diese Mischung mit der Zwiebel-Speck-Mischung verrühren, kräftig abschmecken und in die halben Quitten verteilen. Die Quittenhälften satt nebeneinander in eine Auflaufformform setzen, Wasser Weißwein dazugeben und bei 200 °C im vorgeheizten Ofen garen. Nach etwa 40 Minuten sind die Quitten gar, aufpassen, sie sollten nicht zerkochen.
Heiß als Beilage zu Wildgerichten, Rinderbraten oder Pragerschinken servieren.

Weintraubengelee mit Mandelsahne
500g kernlose Weintrauben
½ Liter Wein, z.B. Siegerrebe Auslese Nr. 31
4 EL Zucker
Saft ½ Zitrone
6 Blatt Gelatine
100g Mandelstifte
½ l Milch
3 Eigelbe
3 EL Mandel- oder Walnusslikör
100 g geschlagene
süße Sahne
Pistazien gehackt
Weintrauben waschen und eventuell halbieren in eine Schüssel geben.
Wein, Zitronensaft und Zucker miteinander verrühren und die Gelatine einweichen, nach Vorschrift auflösen und unter die Mischung geben.
Über die Weintrauben gießen und über Nacht in den Kühlschrank stellen.
Für die Mandelsahne die Milch mit den Mandeln ca. 10 Minuten leise kochen lassen, die Eigelbe mit dem Likör verrühren und in die Mandelmilch rühren, so lange auf der Kochstelle lassen bis die Sauce dicklich wird.
Die Sauce abkühlen lassen, eventuell kurz mit dem Schnellmixstab aufschlagen, dann die Schlagsahne unterheben.
Die Mandelsahne portionsweise in Suppenteller verteilen und jeweils 2 EL des Traubengelees darauf setzen.
Mit gehackten Pistazien bestreuen.

Traubensaft-Weincreme
1/8 l Traubensaft
1/4 l Wein (Nr 29A)
2 Eier
80 g Zucker
1 P. Vanillepuddingpulver,
1 P. Vanillezucker
Saft von 1/2 Zitrone

300 g süße Sahne *
100 g Krokant
(Selbstgemacht am besten!)*
300 g kernlose Trauben
Alle Zutaten (außer Sahne, Krokant und Trauben) in einen schmalen hohen Topf füllen, bei mäßiger Hitze unter ständigem Rühren mit dem Handrührgerät einmal aufwallen lassen.
Danach die Creme abkühlem lassen und anschließend die geschlagene Sahne unterheben. Schichtweise mit Krokant und den Trauben in Gläser füllen!

Spätburgunder Kirschcreme
1 Glas Sauerkirschen,
1/4 l Sauerkirschsaft,
1/4 l Spätburgunder Rotwein
100g Zucker,
1P. Schokoldenpuddingpulver,
2 Becher süße Sahne,
1 Vanillezucker,
100 g Schokoladenraspeln
Sauerkirschen abtropfen lassen, Kirschsaft auffangen, aus Saft , Rotwein, Zucker und Puddingpulver einen Pudding kochen .
Die Hälfte der Masse zu den Sauerkirschen geben , beides erkalten lassen. Die Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen und die Hälfte davon unter die erkaltete Creme heben.
Nun die angedickten Kirschen, die Creme, die restliche Sahne und die Schokoraspeln schichtweise in Gläser oder in eine Schüssel füllen.

Wir empfehlen als Begleiter den Winzerkaffee-Likör
Zurück zur Auswahl

Kuchen und Gebäck


Flambierte Apfeltarte mit Zimt-Creme-Haube
Teig:
300g Mehl oder Dinkelmehl
125g Zucker
125g Butter
2 Eier

Belag:
400g Apfelbrei
1kg Äpfel
50g Zucker
50g Mandelblättchen

0,2 cl Calvados
200 g Creme fraiche
1 TL Zimt
Aus den Zutaten einen Mürbeteig bereiten und diesen ca. 1 Stunde kalt stellen. Anschließen auf 36cm ausrollen und in eine Pizzaform legen.
Den Apfelbrei gleichmäßig darauf verteilen. Die Äpfel schälen und in Spalten schneiden auf dem Teig als Rosette anordnen und mit Zucker und Mandelblättchen bestreuen.
Bei 180°C ca.30 Minuten backen

Calvados erhitzen und in eine Suppenkelle füllen, anzünden und brennend über die gebackenen Tarte gießen.
Creme fraiche mit Zimt verrühren und zur Tarte servieren.

Engels Schokoladen Weihnachtstorte
Rührteig:
250g Mehl
2 gestr.TL Backpulver
250g Zucker
250g Butter
1 P. Vanillinzucker
3-5 Tropfen
Bittermandelöl
2 EL Weinbrand
6 Eier
150 g geraspelte
Bitterschokolade
150g geriebene Mandeln
Zum Beträufeln:
¼ L Weinbrand

Zum Bestreichen:
3-4 EL
Aprikosenmarmelade

Guß:
200 g Halbbitter Kuvertüre
100 g Schokoladenguß

Zum Verzieren Mandeln
Walnüsse oder Pistazien
Rührteig bereiten und in einer nur am Boden gefetteten Springform backen.
60-70 Minuten Temperatur180°C
Torte etwa 20 Minuten abkühlen lassen, aus der Form nehmen, auf einer Tortenplatte nach und nach mit dem Weinbrand begießen. Mit der Marmelade bestreichen und mit der geschmolzenen Schokolade überziehen.
Torte mit den Nüssen verzieren.

Rheinhessischer Mandelgugelhupf
125g Rosinen
100 ml Weißwein
200 ml lauwarme Milch
150 g weiche Butter
150g Zucker
½ TL Salz
4 Eier
1 P. Vanillinzucker
geriebene Zitronenschale
500g Mehl
1 Würfel Hefe
oder 1 P. Trockenhefe
1 TL Zucker
100 g gehobelte Mandeln
12-20 geschälte Mandeln
Die Rosinen in Wein ca. 3 Stunden einweichen)
Alle Zutaten der Reihe nach ( wichtig!) in eine Rührschüssel füllen und mit den Knethacken kräftig durcharbeiten.
Unter den Teig zum Schluss die Rosinen und die Mandeln einarbeiten.
Der Teig (Nicht wundern er ist sehr weich) in eine gefettete Gugelhupfform, die in den Rillen evtl. mit einer abgezogenen Mandel ausgelegt ist, füllen und ca. 1 Std. gehen lassen.
Bei 170°C ca. 40 -50 Minuten backen

Riesling Gugelhupf
30 g Hefe,
1/2 TL Zucker,
4 EL Milch,
500 g Mehl,
2 Eier,
200 ml lauwarmer Riesling,
150 g Butter,
1 TL Salz
100 g gewürfelter Schinkenspeck
100 g Walnüsse,
50 g geriebener Bergkäse,
eventuell gehackte Kräuter
Aus den Zutaten einen Hefeteig bereiten.
Den Schinkenspeck, die Walnüsse und den Käse einarbeiten und in eine Gugelhupf-Form füllen. Den Teig ca. 60 Minuten gehen lassen, danach bei 180°C ca. 45 Minuten backen.

Käsegebäck super schnell !
250 g Mehl,
4 TL Backpulver,
50g Butter,
2 Eier,
150 g geriebener Käse,
4 EL Milch,
Salz, Pfeffer
Paprika,
evtl. 2 EL Kürbiskerne
Die Zutaten zu einen schwerreißenden Teig verarbeiten, mit einem Teelöffel kleine Häufchen auf ein Blech setzen ( nicht zu dicht) und bei 180°C ca. 20 Minuten backen.
Zurück zur Auswahl

Getränke


Wintervergnügen - Das wärmt so richtig durch!

Glühweinpunsch
1l Rotwein(Nr.1A oder 1)
Zucker
1/4 l Traubensaft
2 EL Früchtetee
1 EL Glühweingewürz
Wein und Saft erhitzen, mit Zucker nach Geschmack süßen und die Gewürze und Tee in einer Teekugel 10 Minuten darin ziehen lassen.

Glühweinschäumchen
6 Eigelb
Saft einer großen Orange
150g Zucker
1 L Rotwein
1 Vanillestange
1 EL Glühweingewürz
Eigelb, Orangensaft, Zucker zu einer Creme aufschlagen. Den Rotwein mit der Vanillestange und den Gewürzen fast zum Kochen bringen, mit dem Handrührgerät unter die Creme rühren und sofort in schöne Gläser füllen und mit etwas Zimt bestreuen.

Engels Glühweintopf
2 l Glühwein
2 Orangen ungespritzt
100g brauner Kandiszucker
3 EL Glühweingewürz
20 abgezogene Mandeln
Glühwein in einem Topf mit den in Scheiben geschnittenen Orangen, dem Kandiszucker, den Gewürzen ( in einer Teekugel) und den Mandeln erhitzen. Die Glühweingewürze entfernen und zum Servieren in ein schönes Gefäß oder Topf(hitzebeständig) füllen.

Opas Eierwein ( einfach super!)
1/2 l Weißwein(Nr. 8A Kerner halbtrocken)
Saft einer 1/2 Zitrone
50 g Zucker
1 Stange Zimt
5 Nelken
2 Eier
Wein mit den Zutaten, außer den Eiern erhitzen, etwas ziehen lassen. Nicht kochen! Die Gewürze herausnehmen, Eier mit dem Handrührgerät verquirlen und unter den etwas abgekühlten Wein(ca.80 °C) rühren.
Zurück zur Auswahl

Sonstiges


Rheinhessischer Pellkartoffeldipp
500g Speisequark
Milch oder Sahne
Salz, Paprika, Pfeffer
150g Speckwürfel
250g Camembert oder Brie
30 g geröstete Sonnenblumenkerne
Petersilie geschnitten
Speisequark mit Milch oder Sahne cremig rühren und mit Salz, Paprika und Pfeffer abschmecken.
Die Speckwürfel kross anbraten, den Käse in kleine Würfel schneiden und alles gemeinsam mit den Sonnenblumenkernen und der Petersilie unter die Quarkmasse ziehen. Zu Pellkartoffeln servieren. Schmeckt auch gut zu herzhaftem Brot

Burgunder Zwiebel-Äpfel
500g rote Äpfel
(Sorte die beim Kochen nicht zerfällt)
500g Zwiebeln
2 El Butter 2 El Zucker
Salz
125 ml Weißwein/ Grauburgunder
Äpfel waschen, Kerngehäuse entfernen und achteln. Zwiebeln schälen und ebenfalls in Achtel schneiden. Butter erhitzen und den Zucker darin karamellisieren, die Zwiebeln darin sachte anbraten. Äpfel zugeben und mit Salz würzen, den Wein zugießen und ca. 5- 10 Minuten leicht schmoren.